Schwerhörigkeit bei Kindern und Jugendlichen

Schwerhörigkeit bei Kindern und Jugendlichen

Schwerhörigkeit ist ein Problem, das nicht nur ältere Menschen betrifft. Immer mehr Kinder und Jugendliche haben bereits Probleme mit ihrem Hörvermögen. Welche Anzeichen auf eine Schwerhörigkeit bei Ihrem Kind hindeuten und welche Ursachen sich dahinter verbergen, erfahren Sie hier.

Ursachen der Schwerhörigkeit

Die Gründe für eine Schwerhörigkeit bei Kindern sind vielfältig. Bereits angeborene Schwerhörigkeit kann eine Reihe von Ursachen haben, so beispielsweise eine Infektion der Mutter während der Schwangerschaft. Auch eine Frühgeburt oder ein Geburtstrauma können das Hörvermögen des Neugeborenen beeinflussen.

Allerdings spielt auch die Vererbung eine Rolle: so sind etwa die Hälfte der angeborenen Innenohrschwerhörigkeiten genetisch bedingt. Um eine Schwerhörigkeit auszuschließen, wird deshalb bei Babys noch im Krankenhaus ein „Neugeborenen-Hörscreening“ durchgeführt.

Es gibt viele Ursachen, weshalb bereits bei Kindern Schwerhörigkeit auftreten kann Es gibt viele Ursachen, weshalb bereits bei Kindern Schwerhörigkeit auftreten kann
Schlechtes Hören geht oft auch mit einer Mittelohrentzündung einher Schlechtes Hören geht oft auch mit einer Mittelohrentzündung einher

Anzeichen einer Schwerhörigkeit bei Kindern

Für die Entwicklung des Sprachvermögens ist ein gutes Gehör sehr wichtig. Hat ein Kind Probleme mit dem Gehör, kann dies zu Störungen seines Sprachvermögens führen. Ist Ihr Kleinkind beispielsweise schon zwei Jahre alt, spricht aber nicht, kann dies auf eine Hörstörung hindeuten. Ebenso sind Anzeichen einer Schwerhörigkeit, wenn das Kind nur bei sehr lauter Ansprache reagiert, nicht mehr auf Umgebungsgeräusche achtet oder Ihnen beim Zuhören nur ein Ohr zuwendet.

Hört Ihr Kind schlecht, kann dies aber auch mit einer Mittelohrentzündung zusammenhängen. Bei dem sogenannten „Paukenerguss“ sammelt sich Flüssigkeit im Mittelohr. Der vom Trommelfell kommende Schall kann somit nicht an das Innenohr weitergeleitet werden. Es ist wichtig, dass diese Entzündung behandelt wird. Bleibt sie unerkannt, kann sie sich zu einer chronischen Erkrankung auswachsen und zu anhaltender Schwerhörigkeit führen.

Lärmschwerhörigkeit

Eine zu hohe Belastung des Gehörs über einen längeren Zeitraum kann auch zu Schwerhörigkeit führen. Dies ist oft der Fall bei Jugendlichen. Diese unterschätzen die Lautstärke ihrer Kopfhörer oder setzen sich in Diskotheken einem zu hohen Geräuschpegel aus, was im schlimmsten Fall in einer Lärmschwerhörigkeit enden kann.

Zeigt Ihr Kind eins oder mehrere dieser Symptome, sollten Sie einen Ohrenarzt konsultieren. Durch verschiedene Hörtests und Untersuchungen kann die Ursache der Schwerhörigkeit gefunden und Ihrem Kind entsprechend geholfen werden.

Zeigen Kinder erste Symptome einer Schwerhörigkeit, sollte unbedingt der Ohrenarzt herbeigezogen werden Zeigen Kinder erste Symptome einer Schwerhörigkeit, sollte unbedingt der Ohrenarzt herbeigezogen werden

Zurück zur Übersicht