Induktionsspule

Induktion ist eine Übertragungsart, die von Hörgeräten, Hörverstärkern oder von Cochlea-Implantat aufgenommen werden kann. Induktionsspulen befinden sich zudem in Telefonen für Schwerhörige, damit diese den Ton des Gesprächspartners direkt in ihren Hörgeräten, Hörverstärkern oder Implantaten empfangen können.

Wie funktioniert eine Induktionsspule?

Durch die Drahtspulen wird elektrischer Strom geleitet. In dem entstehenden Magnetfeld werden die Sprach-oder Tonsignale direkt an das jeweilige Gerät weitergeleitet. Übertragungen per Induktion finden sich heutzutage immer häufiger in öffentlichen Veranstaltungsräumen wie Tagungssälen, Kirchen oder Konzerthallen. Benötigt wird dazu ein entsprechender Sender zu Ihrem jeweiligen Empfänger. Diese sogenannten induktiven Höranlagen sind gut sichtbar durch Beschilderung gekennzeichnet.

Vorteile der Induktionsspule

Die Übertragung mittels der Induktionsspule hat den Vorteil, dass alle störenden Hintergrundgeräusche herausgefiltert werden. Anders als mit den Richtmikrofonen von Hörgeräten und Hörverstärkern kommt das Audiosignal störungsfrei am Empfänger an. Es werden darüber hinaus auch eventuell auftretende Störgeräusche vermieden, die in Verbindung mit einem Mobilteil aufgrund der Funkstrahlung entstehen können.

Wie empfangen Hörgeräte, Hörverstärker und Implantate die Signale?

Heute verfügen zum Großteil alle Hörgeräte über eine Induktions- oder T-Spule. Auf diese kann mit einem einfachen Handgriff gewechselt werden. Stellen Sie Ihr Hörgerät einfach auf die T-Stellung und genießen störungsfreie Übertragung ohne lästiges Rauschen.

Ähnlich wie das Hörgerät verfügt auch das Cochlea-Implantat über eine T-Spule. Anders als beim Hörgerät kann das Implantat so eingestellt werden, dass es Induktionsfelder automatisch erkennt. Befinden Sie sich also in Riechweite, empfangen Sie Störungsfrei Sprach-oder Tonsignale.

Hörverstärker empfangen die Signale einer induktiven Höranlage mittels eines eingebauten Empfängers. Der Hörverstärker Bellman Audio Maxi beispielsweise lässt Ihnen die Wahl zwischen der Aufnahme mit dem normalen Mikrofon und der induktiven Einspeisung. Unter der Option „M“ hören Sie die Umgebungsgeräusche, unter der Einstellung „T“ empfangen Sie die Signale der Ringschleifenanlage.