Induktionsschleife

Eine Induktionsschleife (auch Kontakt- oder Ringschleife) ist eine einfache Drahtschleife, mit der per elektromagnetischer Induktion Informationen und Signale übermittelt werden können. In großen Veranstaltungshallen wird von Fachleuten oftmals eine Ringschleifenanlage für den kompletten Raum installiert.

Die Funktion dieser Anlagen ist grundlegend sehr einfach: Es gibt einen Verstärker und die Ringschleife. Der isolierte Draht der Induktionsschleife verläuft an Rand des ausgewählten Raumes entlang und deckt diesen mit seinem Audiosignal komplett ab. Der Verstärker – verbunden mit einer Audioquelle wie Mikrofon, HiFi-Anlagen oder ähnlichem – wandelt die akustischen Signale in Wechselstrom um und sendet diese an die Induktionsschleife.

Dank dieser Anlagen können Träger von Hörgeräten und Cochlea-Implantaten dem Vortag, Konzert etc. folgen ohne, dass störende Nebengeräusche oder akustische Raumeffekte das Gehörte beeinträchtigen. Damit eine optimale und gleichmäßige Versorgung des Raumes gewährleistet werden kann, muss die Anlage korrekt ausgerichtet werden. Ansonsten kann es zu Überlappungen zwischen einzelnen Räumen und Anlagen und zu sogenannten Hörschatten kommen. Aus diesem Grund sollten Induktionsschleifenanlagen nur vom Fachmann entworfen und installiert werden. Zum Empfangen der Signale wird kein weiterer Empfänger benötigt.

Die meisten Modelle der heute produzierten Hörgeräte verfügen über drei Modi: „T“, „M“ oder auch „MT“. Mit der normalen Einstellung „M“ wird die Grundeinstellung des Hörgeräts beschrieben. Das Mikrofon des Geräts empfängt den Raumschall und überträgt diesen ins Ohr. Wird die Stellung „T“ ausgewählt, empfängt das Hörgerät nur die induktiv übertragenen Audiosignale des Induktionsschleifensystems. Verfügt das Hörgerät zusätzlich über die Funktion „MT“ werden sowohl die Raumgeräusche als auch die Audiosignale gleichzeitig empfangen.

Auch Hörverstärker mit Telespule können auf die Audiosignale der Schleife zugreifen und geben den Ton über Kopfhörer an den Nutzer des Artikels weiter oder können für zusätzliche Verstärkung der Lautstärke mit dem Hörgerät verbunden werden.

Räume mit Induktionsschleifen sind für alle Personen mit Hörgeräten und Induktionsschlingen gut sichtbar mit Schildern gekennzeichnet. International gibt es ein gängiges Piktogramm, dass auf die Anlagen hinweist.